Antiquariat 3 Redaktionssitzung B

Liebe Redaktionsmitglieder!


Die Zahl unserer täglichen Besucher wächst. Nachdem wir unsere Seite Mitte 2010 ins Netz stellten, hatten wir am Ende des Jahres, also nach etwa 6 Monaten, erst ca. 32.000 Besucher und am Ende des nächsten Jahres 2011, also nach ca. 18 Monaten, immerhin die ersten 100.000 erreicht. Doch nur 15 Monate später erreichten wir  das erste Drittel einer Million. Das spornte an, denn bei einer solchen Seite ist weniger die absolute Zahl als die Progression entscheidend, zumal wir ja nie Werbung gemacht haben. Es hätte ja auch umgekehrt sein können: nach einem bravourösen Anfang ein allmählich nachlassendes Interesse, wie es im Internet so oft der Falll ist.

Wie ihr wißt, haben wir derzeit reichlich Beiträge auf Lager, über deren Veröffentlichung wir noch nicht entschieden haben. Nicht alle unter euch sind zwar von der Gültigkeit mundanastrologischer Konstellationen überzeugt (vielleicht weil nicht alle unsere diesbezüglichen Einträge kennen?), aber es ist doch auffallend, wie genau sich danach die Uhr der Ereignisse stellen läßt. Wie soll man denn anders den so völligen Paradigmenwechsel gegen Ende 2008 erklären als durch den da erfolgenden aussagegemäßen (!!) Eintritt Plutos in den Steinbock, und wie sollen wir nun auch die Euro-Krise mit der daraus resultierenden Verwirrung anders erklären als durch den ebenfalls aussagegemäßen Eintritt Neptuns in die Fische zu Beginn des Jahres 2012 ? Wie wir aus den letzten historischen Durchgängen wissen, steht der Steinbock-Pluto ganz allgemein für "harte Zeiten", und das kann heute eigentlich, da alles mit der globalen Wirtschaft zusammenhängt, nur auf einen gigantischen Börsencrash schließen lassen. (Ich hatte das so sicher erwartet, daß ich im September 2008 alle meine Börsenanlagen - jawohl, ich gebe es zu, daß ich auch welche hatte! - verkauft habe: gerade einmal nur 14 Tage vor dem Crash!) Und der Fische-Neptun kann eben auch für eine allgemeine völlige Verwirrung und Ratlosigkeit stehen, die im letzten Jahr auch uns selbst erfaßt hatte.

Aber das quälte uns eben und setzte uns jedenfalls unter Zugzwang. Dabei steht nun zwar der Themenbereich 'Euro-Krise' wegen seiner dringenden Aktualität im Vordergrund (hier standen und stehen immer noch teilweise allein etwa 20 Essays an, die wir im Laufe des Jahres 2013 einstellen werden), aber auch sonst - besonders im Bereich 'Soziologie'- haben wir noch einige Beiträge in der Vorbereitung, die zwar schon ein hohes Niveau haben, aber eben noch nicht dem entscheidenden Grundanspruch unserer Seite genügen, neue Denkansätze zu bieten. Da besteht zur Zeit noch viel Arbeit und eine auffallende Lücke!

Wir suchen übrigens auch noch dringend neue Beiträge im Bereich Esoterik und Kosmologie.
-----------------------------
Admin.

Unter anderem sind noch Beiträge zu folgenden Themen geplant:

  • Szientology und Opus Dei
  • Andere Sekten
  • Berlusconismus
  • Käufliche Wissenschaft
  • Was ist Intelligenz?
  • Die Akasha-Chronik
  • Magische Quadrate
  • Der Zustand unserer Architektur
  • Die Postmodernen
  • Die Eloi und die Morlocks
  • Soziologische Strukturen
  • Monsanto & Co
  • Ist eine Zeitmaschine möglich?
  • Worin liegt die Stärke einer Zivilisation?
  • Geist und Natur
  • Naturmensch und Stadtmensch
  • Das Phänomen Boko Haram

 

Neue Redakteure können diesen Bereich nur teilweise benutzen. Manche Funktionen sind nur für die interne Redaktion zugänglich. Bitte hier auch keine Eintragsversuche vornehmen. Jeder neue Redakteur hat dafür den Bereich 'Neue Redakteure', für den eine spezielle Registrierung nötig ist.

 

 

 

Main page Contacts Search Contacts Search